QIGONG
AUSBILDUNG

Sie möchten sich zur Qigong-LehrerIn ausbilden lassen?
KursleiterInnen-Ausbildung 2016-18

SCHWERPUNKT:
"Inseln der Ruhe" trotz großer Arbeitsbelastung. Die einfachen Bewegungen des Qigong helfen, Verspannungen und Energieblockaden zu lösen. Die Übungen lassen sich gut in den Tagesablauf integrieren. Die Kurse finden nach Vereinbarungen in Ihrer beruflichen Umgebung statt. Die Krankenkassen übernehmen ca. 70 % der Kosten.


 
 

 Guolin Qigong

 

Was ist Guolin-Qigong?

Guolin-Qigong bedeutet, durch bestimmte Bewegungsübungen die Selbstheilungskräfte des Menschen zu fördern. Die Chinesin Guolin entwickelte diese Technik des Qi-Atmens als Krebstherapie aus alten buddhistischen und daoistischen Übungen, als sie 1949 an metastasierendem Unterleibskrebs erkrankt war. Sie heilte sich mit dieser Therapie selbst und lebte noch 40 Jahre, ohne je wieder an Krebs zu erkranken.

Frau Guolin gab ihre Erfahrungen an viele Patienten weiter. Die Übungen, die sie auf die Situation von Krebsbetroffenen abgestimmt hatte, können auch von Menschen mit schlechtem Gesundheitszustand ausgeführt werden. Im Mittelpunkt stehen Atemübungen im Freien, das so genannte Windatmen im Gehen, und die Konzentration des Geistes durch Visualisierung und Loslassen aller Gedanken. Durch die vorgeschriebene Bewegungsabfolge entfalten sich die Selbstheilungskräfte im Körper optimal.

Geübt wird täglich unter freiem Himmel. Es empfiehlt sich eine individuell abgestimmte Übungszeit und eine Festlegung der Dauer einzelner Übungen.

Guolin-Qigong ist in China sehr verbreitet, es wird in vielen Kliniken von Krebspatienten praktiziert und ist nach neueren Untersuchungen der Universität für Traditionelle Chinesische Medizin in Peking die wirkungsvollste Qigong-Anwendung bei Krebserkrankungen. Kurse für Menschen mit Krebserkrankungen

Wofür Sie sich beim Guolin Qigong entscheiden

Das Guolin Qigong für an Krebs erkrankte Menschen wird in China als Selbstheilungsmethode angesehen und entsprechend hoch ist der zeitliche Aufwand für diese Übungen. Abhängig von der Erkrankung und dem Körperzustand wird eine tägliche Übungszeit von 60- 120 Minuten empfohlen. Die Übungen werden täglich im Freien ausgeführt, damit der Körper durch die Windatmung ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird.
Die Übungen bestehen aus 6 unterschiedlichen Schrittfolgen und Atemtechniken, ergänzt durch eine Übung die speziell auf die Knochen wirkt und die Nierenenergie unterstützt. Um die Übungsfolge komplett zu erlernen, benötigen sie mehrere Kurse. Bei den Einstiegskursen können sie diese Methode kennen lernen und feststellen ob das Guolin Qigong für Sie auf Ihrem Weg der Heilung hilfreich ist.


Jutta Trautmann
Lehrerin für Medizinisches Qigong
Rolandswoort 36
22763 Hamburg

Tel. 040/24 19 83 70
post@jutta-trautmann.de

 zurück  

 nach oben  

 drucken